Solaris

Mach mal Tresen oder Vokü im Sama!

"Solaris" (UdSSR/1972)

Regie: Andrei Tarkowski

Darst: Donatas Banionis, Natalja Bondartschuk, Jüri Järvet, Anatoli Solonizyn

 

Solaris heißt der Planet, der unbewußte Gedanken materialisiert! So erscheint dem Psychologe Kris Kelvin auf der Raumstation um SOLARIS seine verstorbene Frau, für deren Tod es sich verantwortlich fühlt. Seine erste Reaktion: die Frau in die nähste Rakete und ab in den Weltraum. Jedoch der unterbewußte Gedanke an seine Frau ist noch da und der Planet SOLARIS verrichtet weiter seine Arbeit!

 

Solaris basiert auf dem gleichnamigen Roman des polnischen Autors Stanisław Lem.

Tarkowski im Oktober 1968: „Lem hat in SOLARIS ein mir nahes Thema behandelt […] Es geht um den Konflikt zwischen Selbstüberwindung, gefestigter Überzeugung und sittlicher Wandlungsfähigkeit einerseits sowie mit den Bedingtheiten des eigenen Schicksals andererseits. Der geistige Horizont des Romans hat nichts mit der Gattung Science-fiction gemein. SOLARIS nur wegen des Genres zu schätzen, würde dem Gehalt nicht gerecht.“